Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wenn von der Bildungsarbeit nur die Pädagogik bleibt

Veröffentlicht am 14.09.2018

 

Es mag paradox klingen, aber die Medienpädagogik steht heute in einem seltsamen Widerspruch zur Filmbildung. Vielleicht war der Widerspruch schon immer der, der sich in der  Differenz zwischen Erziehung und Bildung zeigt. In der Allgegenwart der Smartphones hat sich dieser Widerspruch jedoch deutlich zugespitzt. Zwischen dem Pink des Kinderzimmers und den popkulturellen Klischees der Pubertät scheint sich die Idee der Individualität schwerer denn je herausbilden zu können.